Selbstverständnis des KJR

Der Kreisjugendring Göppingen ist ein eingetragener Verein mit einem ehrenamtlichen Vorstand, der aus den Mitgliedsverbänden gewählt wird. Mitglied können Jugendvereinigungen werden, die u. a. mehr als 50 Mitglieder haben, kreisweit tätig sind und eine eigenständige Jugendsatzung haben.
Er ist somit der Dachverband von über 25000 Kindern und Jugendlichen im Landkreis Göppingen. Er wird getragen von 41 Mitgliedsverbänden. Ziel seiner Arbeit ist die Verbesserung der Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen im Landkreis.

Der Kreisjugendring, als freiwillige Dachorganisation der Jugendverbände und -initiativen, versteht seine Arbeit als Interessenvertreter seiner Mitglieder und darüber hinaus auch nichtorganisierter Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener im Landkreis Göppingen

Der Kreisjugendring tritt deshalb ein für:
– umfassende Beteiligungsmöglichkeiten der Jugend in allen gesellschaftlichen Bereichen
– die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements in unserer Gesellschaft
– die Erhaltung unserer natürlichen Lebensgrundlagen
– das gleichberechtigte und partnerschaftliche Zusammenleben aller Menschen, unabhängig von Gesellschaft, Herkunft und Nationalitäten

Der KJR engagiert sich daher im

 Jugendhilfeausschuss (JHA) Landkreis Göppingen
 Zusammenschluss der Freien Träger im Landkreis (ZSFT)
 AG Jugendhilfe und Politik (JuhiPo)
 AG Regionsringe Stuttgart und Umgebung
 JUZIF (Jugendzentren im Filstal)
 vielen weiteren AG´s und Initiativen auf Landkreisebene.

 

 

 

II. Die Gremien des Kreisjugendrings

Mitgliedschaft im KJR:

Die Mitgliedschaft im KJR ist freiwillig. Aufnahme findet jeder Jugendverband, der die satzungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt.

Über die Mitgliedschaft entscheidet das höchste Organ des Kreisjugendrings (KJR), die Delegiertenversammlung (DV).

Die Delegiertenversammlung (DV)

Die DV trifft satzungsrechtliche sowie grundsätzliche Entscheidungen und beschließt über Veranstaltungen und Aktionen des KJR. Sie wählt und entlastet den Vorstand.

Alle Verbände sind in der DV vertreten. Sie tagen 2 mal im Jahr.

Stimmrecht:
Jeder Mitgliedsverband hat mindestens zwei Stimmen in der DV. Manche Mitglieder haben aufgrund ihrer Größe mehr Stimmen.

 

Der Verwaltungsrat (VWR)

Der Verwaltungsrat hat insbesondere folgende Aufgaben:

– Den Kontakt und Zusammenarbeit des KJR mit den Kreistagsfraktionen
– Wahl des/der hauptamtlichen Geschäftsführers/in
– Vorberatung des Haushaltsplanes

Der Verwaltungsrat besteht aus

– dem Vorstand,
– je einem Fraktionsmitglieds des Kreisrates,
– gewählten Mitgliedern der Delegiertenversammlung

Der Vorstand

Die DV wählt den Vorstand für die Dauer von 2 Jahren. Der Vorstand besteht aus einem ersten Vorsitzenden, zwei gleichberechtigten stellvertretenden Vorsitzenden und 2 Beisitzern, wobei die Vorsitzenden das juristisch haftende Organ des Kreisjugendrings sind.

Zur Zeit sind folgende Personen im Vorstand:
Stand April 2017

Vorsitzender:
Achim Kuhn

Stellvertreter:
Eduard Mayer
Martin Hägele
Beisitzer:
Flora Schwarz
Pia Lang

 

Das Organigramm des KJR:

 

 

 

 

 

 

 

 

III. Geschäftsstelle

Auf der Geschäftsstelle des KJR arbeitet der Geschäftsführer Tobias Klopfer, seine Stellvertreterin Kristina Montag, die Sekretärin Irmgard Knödler, unsere Verwaltungsfachkraft Markus Dehnert und eine FSJlerin oder einen FSJler.

Euer Ansprechpartner ist Tobias Klopfer. Er ist gerne bereit, mit euch einen Termin zu vereinbaren, wenn ihr genauer über den Kreisjugendring Bescheid wissen wollt. Außerdem steht er jedem Verband zur Verfügung, der einen Rat oder tatkräftige Unterstützung braucht.

Die Geschäftsstelle bietet euch

 Umfangreiches, kostengünstiges Fortbildungsprogramm
 Unterstützung bei Zuschüssen und Förderungen
 Infos zu Rechtsthemen
 Werbeplattform für eure Angebote
 Moderation bei Konflikten und Problemlagen
 Umsetzung gemeinsamer Projekte
 Umfangreiches Verleihangebot
 Literatur und Bücher zu vielen Themen rund um Jugendarbeit zum ausleihen